heißer dRAT

Das ultimative Magazin von und für Ratsschüler*innen

25.000 fürs Klima: Münsters größte Demonstration

Am Freitag, den 20.09. waren 25.000 Münsteraner*innen auf der Straße, um für Klimaschutz zu demonstrieren. Viele davon waren Schüler*innen – auch vom Ratsgymnasium.

Alles beginnt am 28. Dezember 2018 vor dem Rathaus: 15 Menschen haben sich versammelt, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren – der Beginn von FridaysForFuture Münster. Über ein Dreivierteljahr werden aus den 15 Menschen 100 Menschen, 500, 1.000, 5.000 – bis am 20. September 25.000 Menschen – acht Prozent der Stadtbevölkerung – auf der Straße sind und an der größten Demonstration teilnehmen, die Münster je gesehen hat. Auch politisch hat FridaysForFuture einiges erreicht: Der Stadtrat hat den Klimanotstand ausgerufen, Klimaschutz ist das beherrschende Thema der politischen Debatte geworden, und im Moment arbeitet die Ortsgruppe mit Hochdruck daran, ihre zentrale Forderung politisch durchzusetzen: Klimaneutralität bis 2030.

Schon seit Mitte der 70er-Jahre weiß die Wissenschaft von den verheerenden Auswirkungen der Klimakrise – doch erst 2015 einigte sich die Weltgemeinschaft mit dem Pariser Klimaschutzabkommen darauf, die Klimakatastrophe gemeinsam zu stoppen. Das Wichtigste dabei: Das 1,5-Grad-Ziel, also der Grundsatz, dass sich die Erde höchstens um 1,5 Grad Celsius im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter erwärmen darf, um Kettenreaktionen und die Zerstörung den Planeten vorzubeugen. Schon jetzt liegt die durchschnittliche Erwärmung bei 1,1 Grad, und trotzdem wirkt es, als mache die Politik zwar viele lose Versprechungen, aber wenig konkrete Lösungen. Um darauf aufmerksam zu machen, streikt die 16-Jährige Aktivistin Greta Thunberg seit August 2018 für mehr Klimaschutz – ein Jahr später ist FridaysForFuture, die von ihr angestoßene Bewegung überall präsent,  4 Millionen Demonstrant*innen beteiligten sich am “Global Strike” am 20. September. Die Lage ist ernst, das Thema zentral – fehlt nur noch der tatsächliche politische Wille, die Klimakrise zu stoppen

Auch der heiße dRAT wird sich mit dem wichtigen Thema Klimaschutz befassen: Mit Frau Sendal, die die Nachhaltigkeits AG am Rats anbietet, sprechen wir darüber wie Klimaschutz und Nachhaltigkeit an der Schule gelingen kann. Auch mit dem Thema Ernährung beschäftigen wir uns: unsere beliebte Rezepterubrik stellt diverse vegane Rezepte vor, die zuhause nachgekocht werden können. Allen, die sich fragen, was sie ganz persönlich zur Verhinderung der Klimakrise beitragen können, widmen wir einen eigenen Artikel zu dieser Frage. Am wichtigsten ist aber weiterhin: Engagiert euch politisch, gestaltet eure Zukunft selbst!

Text: Philipp Schröder (Stufe Q1)
Bild: Fridays For Future Münster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.